Nachrichten für Unternehmen

Handel auf neue Fünf-Euro-Scheine gut vorbereitet

10.05.2013 - Der Handel ist auf die neue Serie der Fünf-Euro-Scheine insgesamt gut vorbereitet. Nur die Einführung der neuen Scheine sorgte bei einigen Unternehmen für etwas mehr Aufwand. Dadurch, dass diese etwas schwerer sind, mussten Unternehmen, die mit Geldwaagen arbeiten, vor dem Zählen zunächst manuell alte und neue Serie trennen.

Unterstützung erfahren Unternehmen auf der Internetseite der Bundesbank, die umfangreiche Materialien zur Verfügung stellt. Die Gültigkeit der alten Fünf-Euro-Scheine beibt aber weiter bestehen. "Die Scheine bleiben gültiges Zahlungsmittel und werden auch als Wechselgeld an den Kassen weiterhin ausgegeben", betonte Ulrich Binnebößel, Experte beim Handelsverband in Deutschland.

Vereinzelt können Bargeldakteure sogar noch gebrauchte Scheine bestellen, um eventuell noch nicht umgestellte Geldausgabeautomaten zu bestücken. Die neuen Banknoten machen Fälschern das Leben durch die verbesserten Sicherheitsmerkmale noch schwerer.

redaktionell verantwortlich: mittelstanddirekt