Vertreterversammlung 2015

Am 23.04.2015 in der Kaierstuhlhalle in Ihringen

Am 23.04.2015 fand die Vertreterversammlung der Volksbank Breisgau-Süd in der Kaiserstuhlhalle in Ihringen statt. Dabei konnten erneut auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2014 zurückgeblickt werden. Die Bank hat sich gut behauptet und konnte ihre Marktposition weiter stärken.

Vorstandssprecher Jörg Dehler berichtete zunächst über die derzeitige EU-Finanzpolitik und den daraus resultierenden "Dauerregulierungsstress". Dagegen stünde das deutsche Modell der Genossenschaftsbanken mit seiner "geringen Krisenanfälligkeit".

Die Zahlen zum vergangenen Jahr präsentierte Matthias Engist. Äußerst erfreut zeigte er sich über die Entwicklung im Kreditgeschäft. Knapp 1.000 Kredite mit einem Volumen von über 100 Mio. Euro wurden an Privat- und Firmenkunden vergeben.

"Breit gestreut" sind auch die Eigenanlagen der Bank, die zum Jahresende bei 394 Mio. Euro lagen und gegenüber dem Vorjahr damit um 6 Mio. Euro höher sind.

Nach Steuern und Bewertungsergebnis weist die Volksbank Breisgau-Süd einen Jahresüberschuss in Höhe von 2,158 Mio. Euro aus. Von dem Überschuss wird erneut eine überdurchschnittliche Dividende von 6,5 % an die Mitglieder ausgeschüttet. Dem entsprechenden Verwendungsvorschlag stimmte die Versammlung einstimmig zu. Ebenso einstimmig fiel die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates aus.

An diesem Abend ging es aber nicht nur um die Entwicklungszahlen der Bank. Gordian Süßle wurde außerdem für seine 25-jährige Tätigkeit im Aufsichtsrat von Laudator Rainer Haag (Prüfungsgruppenleiter Südbaden beim Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband) geehrt.