Staatliche Fördermittel

Das Sahnehäubchen für Ihre Finanzierung

Nutzen Sie die umfangreichen staatlichen Förderungen für Ihre Immobilienfinanzierung beim Hausbau, für Modernisierungen, Renovierungen, Energiesparmaßnahmen und vieles mehr.

KfW-Darlehen

Überblick

Die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unterstützt Sie mit zinsgünstigen Krediten und Zuschüssen beim Bau oder Kauf einer Wohnimmobilie sowie beim Modernisieren und energieeffizientem Sanieren von Bestandsgebäuden. Somit können private Bauherren einen Teil der Finanzierung abdecken. Dabei gilt: Je energieeffizienter Ihre Immobilie oder Ihre Sanierung, desto höher ist die Unterstützung der KfW.

Gemeinsam mit Ihnen prüfen wir Ihre Ansprüche auf die KfW-Förderung. Während Sie sich anschließend auf Ihr Bauvorhaben konzentrieren, kümmern wir uns um Ihre KfW-Beantragung und Auszahlung.

Förderangebot

Folgende KfW-Mittel stehen Ihnen für Ihr individuelles Vorhaben zur Verfügung:

  • Altersgerecht umbauen
  • Energieeffizient Bauen
  • Energieeffizient Sanieren
  • Erneuerbare Energien
  • Wohneigentum
Förderung in Baden-Württemberg

Überblick

Neben der KfW-Förderung hat jedes Bundesland ein Programm, um selbst genutztes Wohneigentum zu fördern. In Baden-Württemberg unterstützt die Landeskreditbank Baden-Württemberg (L-Bank) Menschen und die Wirtschaft in unserem Land.

Die Förderungen lassen sich auch mit den KfW-Krediten kombinieren. Informieren Sie sich daher rechtzeitig, wo und wann Sie einen Antrag auf Fördermittel stellen sollten. Ihr Berater hilft Ihnen gerne dabei, die Fördermöglichkeiten optimal zu nutzen.

Förderangebot

Ähnlich wie die KfW unterscheidet auch die L-Bank zwischen folgenden Förderprogrammen:

  • Energieeffizient Bauen
  • Energieeffizient Sanieren
  • Erneuerbare Energien
  • Eigentumsfinanzierung
  • Wohnen mit Kind
Wohn-Riester

Überblick

Verbinden Sie die Altersvorsorge mit Ihrer Baufinanzierung: Beim Wohn-Riester schließen Sie einen staatlich geförderten Bausparvertrag ab. Damit sichern Sie sich die Riester-Zulagen und Steuererleichterungen in der Ansparphase und genießen Ihre Altersvorsorge schon lange vor dem Ruhestand. Insbesondere Familien mit Kindern erleichtert die hohe Zulagenförderung den Weg in die eigene Immobilie.

Riester-Zulagen

Grundzulage für Alleinstehende: 154 Euro p.a.
Grundzulage für Verheiratete:1) 308  Euro p.a.
Kinderzulage (für jedes vor 2008 geborenes Kind): 185 Euro p.a.
Kinderzulage (für jedes in 2008 oder später geborenes Kind): 300 Euro p.a.
Einmaliger Bonus für Berufsanfänger:2)
200 Euro

1) Bei Verheirateten zwei gesonderte Verträge, es gelten Mindesteigenbeiträge.

2) Gilt für Förderberechtigte, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Staatliche Zulagen in Prämienform

Überblick

Nutzen Sie die Wohnungsbauprämie und die Arbeitnehmersparzulage für sich! Informieren Sie sich über die möglichen Förderungen, die Ihnen der Staat und Ihr Arbeitgeber bieten.

Wohnungsbauprämie

Mit der Wohnungsbauprämie "belohnt" der Staat eigene Einzahlungen auf einem Bausparvertrag.

Förderung:  8,8% auf Ihre jährliche Sparleistung (maximale jährliche Sparleistung: 512 Euro für Ledige/1.024 Euro für Verheiratete).

Einkommensgrenzen: 25.600 Euro p.a. für Ledige/51.200 Euro für Verheiratete.

Vermögenswirksame Leistungen

Vermögenswirksame Leistungen sind Sparbeiträge, die der Arbeitgeber auf Grundlage des Tarif- oder Arbeitsvertrages zusätzlich zum Arbeitslohn an den Arbeitnehmer bezahlt. Möglich sind dabei bis zu 40 Euro monatlich. Ob und in welcher Höhe diese Leistungen erbracht werden, erfahren Sie in der Personalabteilung Ihres Arbeitsgebers.

Den Betrag können Sie auf unterschiedliche Weise anlegen. Je nach Sparform fördert der Staat die Vermögensbildung zusätzlich mit einer Prämie (Arbeitnehmersparzulage). Eine gängige Anlageform, mit der Sie auch bei Ihrer Immobilienfinanzierung von der staatlichen Förderung profitieren, ist die Besparung eines Bausparvertrages.

Arbeitnehmersparzulage

Zur Förderung von vermögenswirksamen Leistungen auf einem Bausparvertrag.

Förderung: 9% auf die jährliche Einzahlung der vermögenswirksamen Leistungen.

Einkommensgrenzen: 17.900 Euro p.a. für Ledige/35.800 Euro p.a. für Verheiratete.